Man muss das unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen - Hermann Hesse

Kooperationm Kommunikation und Kundenorientierung

Kooperation

Branchenverliebtheit, Abteilungsdünkel, Egozentrik und die Bewahrung von „Herrschaftswissen“ sind weit verbreitete und außerordentlich kontraproduktive Verhaltensmuster. Kooperation heißt das Zauberwort. Gemeinsam geht es besser und leichter. Jedes Rad im Getriebe, groß oder klein, ist wichtig, damit das ganze Getriebe reibungslos läuft. Nur in der Kooperation lassen sich übergreifende Probleme lösen, nur in der Kooperation werden alle Kräfte gebündelt.

Kommunikation

Miteinander reden ist das wichtigste Führungsinstrument und gleichzeitig das einfachste. Setzen wir es ein – zu jeder Zeit und auf allen Ebenen. Wichtig: Informationsaustausch ist nur möglich, wenn alle Beteiligten die gleiche Sprache sprechen. Offene Kommunikation ist das beste Mittel gegen unnötige Reibungsverluste. Defizite in der Kommunikation behindern die Entwicklung der Organisation, stringente Kommunikation ist ein Schlüssel zum Erfolg.


Kundenorientierung

Die Zufriedenheit des externen Kunden ist ein klarer Wettbewerbsvorteil. Langfristige Erfolge – besonders in einer großen Organisation – sind jedoch nur dann zu realisieren, wenn es gelingt, zwischen den einzelnen Gliedern der Wertschöpfungskette auch eine interne Kunden-/Dienstleister-Beziehung zu etablieren. Dabei geht es um ergebnisorientierte Unterstützung für die produktiven Bereiche ebenso wie um klare Bedarfsformulierung durch den internen Kunden.